Gewerbliche FM-Ausbildung - FM-Spezialmodul "Gebäudetechnik-Service"

Ohne Elektrotechnik läuft nichts - aber auch gar nichts. Weder Licht noch Laptop. Weder Rolltreppe noch Eisenbahnen. Elektrotechniker sind daher sehr gefragt. Seit kurzem gibt es dazu eine modular aufgebaute Lehre - neu auch das FM-Spezialmodul "Gebäudetechnik-Service".

Im zweijährigen Grundmodul werden die Kernkompetenzen der Elektrotechnik vermittelt. Darauf folgt ein 18-monatiges Hauptmodul, welches für die Bereiche Elektro- und Gebäudetechnik, Anlagen- und Betriebstechnik, Energietechnik und Automatisierungs- und Prozessleittechnik angeboten wird.
Nach 3,5 Jahren kann man die Lehrabschlussprüfung ablegen oder ein weiteres, 6-monatiges Spezialmodul (Gebäudeleittechnik, Gebäudetechnik-Service, Sicherheitsanlagentechnik, Erneuerbare Energien, Netzwerk- und Kommunikationstechnik oder Eisenbahn-Spezialmodule) wählen. In diesem Fall verlängert sich die Lehrzeit auf vier Jahre.

Auszug aus dem Berufsbild - Spezialmodul Gebäudetechnik-Service (S2):

  • Grundkenntnisse der Sanitär-, Heizungs- und Klima- Lüftungstechnik
  • Kenntnisse der Energieeffizienz und des Energiemanagement
  • Grundkenntniss der Einregulierung von HKL-Anlagen
  • Kenntnisse der Organisation von Inspektions- und Wartungsleistungen
  • Überprüfen von Anlagen unter Verwendung von Checklisten sowie Erstellen von Prüfprotokollen inkl. Dokumentation
  • Durchführen von Arbeiten im Betriebsdienst (Anlagenbetriebsführung)
  • Einfaches Instandhalten und Warten von Geräten und Anlagen der Sanitär- Heizungs- Klima- Lüftungstechnik
  • Kenntnisse des Aufbaus und der Funktion von Gebäudeleitsystemen

Durch die Neuordnung des Lehrberufes Elektrotechnik kommt es zu einer "Flurbereinigung" der Lehrberufe im Elektrobereich, die gegenüber der bisherigen Vielfalt an Einzelberufen eine überschaubare, flexiblere Struktur und eine vollwertige elektrotechnische Ausbildund mit modernsten, zukuftsorientierten Inhalten bietet. Mit dieser neuen Ausbildungsverordnung ist es nun erstmals möglich, im gewerblichen Bereich Mitarbeiter für Betrieb, Wartung und Instandsetzung aller haustechnischen Anlagen auszubilden. Damit haben wir ein wichtiges Ziel, das die FMA seit 10 Jahren verfolgt hat, erreicht.

Wenn Ihr Unternehmen im Bereich Gebäudetechnik tätig ist, nutzen Sie die Möglichkeit, Mitarbeiter für Ihren Bedarf selbst auszubilden und geben Sie damit gleichzeitig jungen Menschen die Chance, in unserer Branche einen interessanten Beruf zu erlernen und auszuüben.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Stelle - gerne sind Ihnen die Spezialisten behilflich:

Facility Management Austria
Rudolf-Sallinger-Platz 1, Gewerbehaus
1030 Wien
T:+43 1 51450-2520
F:+43 1 51450-2522
office@fma.or.at

für Wien

LANDESINNUNG WIEN
für Elektro-, Gebäude-, Alarm- und Kommunikationstechniker
Rudolf-Sallinger-Platz 1, Gewerbehaus
1030 Wien
T:+43 1 51450-2331
F:+43 1 7126847
thomas.supper@wkw.at
www.elektrotechniker.at

Lehrlingsstelle Wien
Rudolf-Sallinger-Platz 1, Gewerbehaus
1030 Wien
T:+43 1 51450-0, Lehrverträge DW 2010, Lehrabschlussprüfung DW 2011
F:+43 1 51450-2469
lehrlingsstelle@wkw.at
www.wko.at/wien/lehrling

 

Lehrberuf Elektrotechnik
Lehrberuf Elektrotechnik

195. Verordnung: Elektrotechnik-Ausbildungsordnung, Ausgegeben am 25. Juni 2010, Teil II

Der Verordnung entnehmen Sie die verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten von Haupt- und Spezialmodulen.